Immersia - Open Source & mehr Beiträgen

Wer auf seinem Android Smartphone eine auf dem AOSP basierende Custom Rom im Einsatz hat, hat sich womöglich schon mal überlegt, sich die aktuellste Version frisch von der Quelle selbst zu kompilieren. Will man das auf einer Debian-, bzw. Ubuntu-basierenden Linux-Distribution bewerkstelligen, wird man auf diversen Internetseiten und Plattformen geradezu mit Anleitungen überhäuft. Bei CentOS 7 siehts da eher mau aus – vor allem in Verbindung mit den nicht ganz so stark verbreiteten SlimRoms, aktuell SlimLP. Sobald man aber weiß welche Software installiert werden muss und die nötigen Schritte kennt, ist das Ganze alles andere als ein Hexenwerk.
slimroms

Weiterlesen Android (SlimLP) unter CentOS 7 kompilieren

Will man ein Betriebssystem im Betriebssystem starten, benötigt man eine Virtualisierungs-Software, welche Hardware und BIOS simuliert, um dem System einen echten, physikalisch vorhandenen Rechner „vorzugaukeln“. Oracles VritualBox ist so eine Software … VMware auch. Aber warum externe Software/Treiber benutzen, wenn schon eine voll funktionsfähige Virtuelle Maschine im Linux-Kernel enthalten ist?
virt-manager
Weiterlesen Linux-Alternative zu VirtualBox: Qemu/KVM und Virtual Machine Manager (virt-manager)

Grob herunter gebrochen ist das Spielprinzip dasselbe wie das in Ingress: Die Spielwelt ist zugleich die reale Welt und der Spieler muss – über ein Smartphone – mit bestimmten Positionen auf der Karte interagieren. Wer jetzt aber denkt, Enklave sei nur eine Art Abklatsch von Ingress, der irrt. Denn obiges Prinzip ist so ziemlich das Einzige was die beiden Augmented-Reality-Spiele gemeinsam haben.
enklave
Weiterlesen Enklave: Neues Augmented-Reality-Spiel in der Mache

Einen perfekt guten Ruf hatte TrueCrypt noch nie: Schließlich wusste man nicht, wer genau sich hinter der beliebten Verschlüsselungs-Software verbirgt. Dazu kommt, dass TrueCrypt nicht „wirklich“ Open Source ist. Quelloffen ja, aber nicht quelloffen im Sinne der Open Source Initiative. Die Entwickler von TrueCrypt machten jetzt den Deckel drauf und gaben die Einstellung des Projekts bekannt. Im Netz wird nun spekuliert, der amerikanische Geheimdienst NSA habe hier seine Hände im Spiel. Letztendlich wissen wir das aber nicht. Und was hilft es, wenn wir uns darüber den Kopf zerbrechen – Wer TrueCrypt noch im Einsatz hat, muss sich schon alleine deswegen eine Alternative suchen, weil eventuell neu entdeckte Sicherheitslücken nicht mehr geflickt werden. Für Linux-Nutzer ist zuluCrypt eine super Alternative. zuluCrypt ist ein Verschlüsselungstool mit grafischer Oberfläche, Open Source (GNU GPL v2) und unterstützt die Verschlüsselungsformate LUKS, PLAIN und TRUECRYPT.
zulucrypt
Weiterlesen zuluCrypt: Die TrueCrypt-Alternative für Linux