Privacy-Tipp: Browser-Erweiterung „Disconnect“ blockt neue Tracking-Methode

Diverse Online-Medien berichteten die letzten Tage über die neue Tracking-Methode „Canvas Fingerprinting“, die sich im Gegensatz zu den klassischen Browser-Cookies nicht löschen ließe und deshalb nur schwer auszuhebeln sei (t3n, golem, heise). Keine so gute Sache für User, denen Privatsphäre im Netz noch wichtig ist. Ganz so tragisch ist es aber dann doch nicht.

disconnect

Da es sich bei „Canvas Fingerprinting“ um ein Browser-Skript handelt, lässt sich dieses auch gezielt blocken. Machbar ist das mit Browser-Erweiterungen wie NoScript, welches aber erstmal alle Skripte verbietet und auf die eigenen Bedürfnisse und viel besuchte Webseiten abgestimmt werden muss. Das kann aber ganz schön viel Zeit kosten, vor allem wenn oft unbekannte Seiten über eine Suchmaschine aufgerufen werden.

Abhilfe schafft die (Open Source -) Browser-Erweiterung Disconnect. Ruft man eine Internetseite auf, hindert die App bestimmte Skripte daran, überhaupt erst geladen zu werden. Dazu gehören Werbe-, Social-, Analytik- und natürlich auch Tracking-Skripte (Blog-Eintrag bzgl. Canvas Fingerprinting: Disconnect blocks new tracking device that makes your computer draw a unique image). Das hat nicht nur den Vorteil, sich unbeobachteter im Netz bewegen zu können, sondern auch, dass viele Internetseiten deutlich schneller laden.

disconnect2

Ich selbst habe Disconnect privat schon eine Weile im Einsatz und muss sagen, dass die Erweiterung ohne groß aufzufallen genau das tut was es soll. Klar kann es vorkommen, dass man bei ein paar Seiten ein wenig an den Einstellungen schrauben muss. Das hält sich aber wirklich extrem in Grenzen und für vertrauenswürdige Seiten kann man auch eine Whitelist anlegen.

Die Browser-Erweiterung ist quelloffen und prinzipiell kostenlos. Allerdings bitten die Macher nach der Installation um eine einmalige Spende (Pay what you want) um das Projekt am Leben zu halten.

Quelle: https://disconnect.me

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.